Der Blower Door Test

Mit dem Kauf des Eigenheims ist der erste Schritt bereits getan. Jedoch müssen besonders die älteren Gebäude schnell auf den neusten Stand gebracht werden, um die Energiekosten in einem annehmbaren Rahmen zu halten. Eine Möglichkeit, um zu kontrollieren wie Luftdicht die eigene Immobilie ist, ist der Blower-Door Test.

Wie funktioniert der Blower-Door Test?

Blower-Door Testverfahren / Bildquelle: Anobiumpunctatum aus der deutschsprachigen Wikipedia

Blower-Door Testverfahren / Bildquelle: Anobiumpunctatum aus der deutschsprachigen Wikipedia

Der Blower-Door Test funktioniert im Wesentlichen so, dass ein Ventilator dazu genutzt wird, Luft in die jeweilige Immobilie zu blasen. Ebenso kann die Luft in einem solchen Verfahren auch herausgesogen werden. Unterschiedlich große Messblenden können den entstehenden Volumenstrom messen. Dieser wird im Verlauf des Verfahrens dann auch visualisiert. Es wird also für Sie sichtbar, wo die meiste Luft aus der Immobilie austritt. Die Druckdifferenz, zwischen dem Äußeren und dem Inneren der Immobilie beläuft sich dabei meist auf 50 Pascal. Bei einer Unterschreitung dieses Wertes kann ansonsten keine ausreichende Druckdifferenz aufgebaut werden. Ohne eine solche funktioniert der gesamte Blower-Door Test jedoch nicht. Durch ihn kann die Energieeffizienz eines Hauses dann, anhand der Auswertungen überprüft werden. Auch vor einem Verkauf kann dies sinnvoll sein, um beispielsweise den Kaufpreis zu rechtfertigen.

Die Vorteile und Nachteile eines Blower-Door-Tests

Durch einen solchen Verfahrens können Sie als Eigenheimbesitzer schnell erkennen, wo Ihre Immobilie ,,undicht‘‘ ist. An diesen Stellen muss dann nachgebessert werden, damit im Winter die erwärmte Luft nicht direkt aus eben diesen Stellen herausströmt. Der Vorteil liegt somit darin, dass es Ihnen möglich ist unnötige Ausgaben einzusparen, die ansonsten für Nachbesserungen an den falschen Stellen ausgegeben werden. Zum Energie sparen ist das Schließen von undichten Stellen in der Gebäudehülle Grundvoraussetzung.
Andererseits ist ein solches Vorgehen in drei Phasen untergliedert, was eine gewisse zeitliche Dauer in Anspruch nimmt. Außerdem fallen für eine solche Dienstleistung selbstverständlich auch Kosten an. Da ein Verfahren, wie dieses auch nicht selbst durchgeführt werden kann, bleibt kaum eine Alternative, als einen Experten für einen solchen Test zu beauftragen.

Was ein Blower-Door-Test kosten kann

blower-door-geraet-1000

Ein Blower-Door Testgerät / Bild von Kmcrady (wikipedia)

Je nach Größe der Immobilie und dem jeweiligen Anbieter starten die Kosten bei etwa 180 Euro für eine solche Dienstleistung. Dabei handelt es sich jedoch um einen Grundpreis. Sobald die Immobilie die Größe eines Standardreihenhauses überschreitet oder sonstige bauliche Besonderheiten mit sich bringt, sind schnell mit mehreren hundert Euro zu rechnen. Ein Preis von 600 Euro wird jedoch nur in den seltensten Fällen überschritten. Ein Vergleich von mehreren Anbietern kann sich für Sie auch hier lohnen. Wenn Sie im Anschluss Ihre Immobilie, an den gefundenen luftundichten Stellen nachrüsten, können sie diesen Betrag außerdem schnell wieder gutmachen.