Brandschutz

Brandschutz beim Wärmedämmverbundsystem (WDVS)

Brandschutz ist gerade im Hinblick auf die Planung von Wärmedämmverbundsystemen an Gebäuden von entscheidender Bedeutung.

Die gesetzlichen Bestimmungen sind hierbei einzuhalten und umzusetzen. Gerade die Technische Systeminfo 6 vom Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V.  gilt als geeignete Planungshilfe.

Wann müssen Brandschutzmaßnahmen berücksichtigt werden ?

Die DIN 4102 und DIN EN 13501 bilden die Grundlage für den Brandschutz bei WDVS. Diese geben vor, dass beim EPS brandschutztechnische Maßnahmen erforderlich werden, sobald die Dämmstoffdicke über 100 mm ist.

Welche Brandschutzmaßnahmen gibt es bei WDVS ?

Es gibt zwei anerkannte Maßnahmen:

1. Umlaufender Brandriegel

2. Sturzschutz

3. Kombination aus 1 und 2

Brandschutztechnische Planung an Details

kommt noch…

Verwendete Normenbezüge

DIN 4102 – „Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen“

DIN EN 13501 – „Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten“

Weiterführende Literatur:

Technische Systeminfo 6, Fachverband Wärmedämmverbundsysteme e.V.