Eigenheim im Winter dämmen – nicht ohne Folgen

Eigenheim dämmen im Winter

Wer seine Fassade an kalten und feuchten Tagen dämmen lassen möchte, benötigt einen dicken Pelz…

Die Fassade im Winter dämmen zu lassen ist ohne Folgeschäden nicht möglich. Diese Erfahrung müssen jedes Jahr Eigenheimbesitzer von Neuem machen. Was im Frühjahr nächsten Jahres noch toll aussah, wird im Herbst zu einem Alptraum von Sanierern. Der Aufschrei ist entsprechend groß, wenn Risse in der Fassade immer länger, breiter und tiefer werden und die Fassade mehr und mehr aus ihrer Planebenheit herausquillt. Von Glück im Unglück kann man noch sprechen, wenn sich ledigich Algen und Pilze niedergelassen haben. Denn die Folgen die hierbei entstehen, können schlimmer kaum sein.

Technische Mängel

Risse

Risse entstehen schnell durch eine feuchte Verarbeitungsumgebung. Denn durch eine unzureichende Härtung oder Trocknung der Materialien sind Standsicherheit und Stoßfestigkeit nicht mehr gegeben. Dies führt zu Rissen innerhalb des Systems.

Auch niedrige Verarbeitungstemperaturen von unter im Normalfall 5°C  können zu Rissen führen. Denn es enstehenVerformungen im Anschlussbereich. Zwar gibt es spezielle Kleber, welches es erlauben bei Temperaturen von bis zu 0° C zu verarbeiten. Diese sind allerdings unverhältnismäßig teuer. Die Garantie ist auch hier nicht gegeben, dass Risse dennoch entstehen.Bedenkt man, dass durch große Temperaturschwankungen während der Verarbeitung Risse entstehen, so ist der Gebrauch von solchen Produkten im Normalfall abzuraten.

Risse entstehen auch aufgrund von Blasenbildung auf der WDVS Oberfläche. Hässliche Abplatzungen durch Wasserdiffusion und Temperaturunterschieden von Außen- und Innenbereich sind die Ursache. Hier kann man unter Beachtung der Verarbeitungsrichtlinien mit einer Dampfbremse entgegenwirken.

Optische Mängel

Läufer Im Oberputz

Häufig entstehen durch Regeneinwirkung Läufer Im Oberputz.

Algen- und Pilzbefall

Durch Stauung des Wassers und einer dahergehenden intensiven Durchfeuchtung im Inneren des Systems kommt es auch hier schnell zu einem Algen- und Pilzbefall.

Korrosion

Rostende Einbauteile entstehen auch hier durch ständigen Kontakt mit Wasser (zB. durch Regen).

Vermeiden Sie also eine Dämmung Ihrer Fassade außerhalb der Saison (April – Oktober).

Auch hier gilt: Lassen Sie sich vom Handwerker nicht zu einem zu frühen oder späten Termin drängen. Denn die oben genannten Konsequenzen, die hieraus resultieren, tragen sonst Sie. Achten Sie auf die Wetterlage, sodass keine zu langen Unterbrechnungen bei der Verarbeitung stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.