Pilze und Algen an Fassade

Pilze und Algen an Fassade

Eine der verbreitesten optischen Mängel an Fassaden ist der Befall der gedämmten Fassade durch Pilze und Algen. Dieser sogenannte mikrobielle Befall wird sogar immer bedeutsamer. Warum das so ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Früher selten, heute alltäglich ?

„WDVS fördert Algen und Pilzbefall. Diese Fassaden heute sind nicht mehr das was sie mal waren…“. Klingt sarkastisch ? Keineswegs, denn es stimmt tatsächlich. Algen und Pilze waren noch vor zehn Jahren nicht so häufig anzutreffen, wie heute. Doch woran liegt es, dass immer mehr Fassaden von Mikroben befallen und somit grün werden ?

  1. Verschärfung der Anforderung an Klima- und Umweltschutz
    Die Welt will sparen, und zwar weniger Energie als vielmehr CO2. Das führt zu sauberer Luft und damit zu einer schöneren Umgebung für Algen und Pilze. Natürlich müssen wir der Umwelt zuliebe vorsichtig mit unseren Ressourcen sein und dürfen die Natur nicht mit zuviel Abgasen belasten. Diese Handlung hat jedoch gleichzeitig den externen Effekt, dass Algen und Pilze sich in der sauberen Umgebungsluft besser vermehren können. Vor allem der hohe Schwefeldioxid Anteil noch in den 80ern und 90ern hat den Algen und Pilzen das Überleben sehr schwer gemacht.
  2. Landwirtschaft verzichtet häufiger auf Einsatz von Bioziden
    Gleichzeitig mit den strengeren Richtlinien und Gesetzen auf nationaler wie internationaler Ebene, verzichten immer mehr Landwirte auf den Einsatz von Bioziden. Diese Biozide verteilten sich auch in der Luft und dämmten so die erfolgreiche Verbreitung von Aerosolen.
  3. Hersteller von WDVS sehen sich zunehmends strengeren Regeln zur Herstellung von Bioziden entgegenEin weiterer wichtiger Faktor für die heutige zunehmende Verbreitung von Pilzen und Algen an Fassaden sind Gesetze, welche die Hersteller und auch Handwerker immer mehr in den Einsatz von Bioziden an Fassaden einschränken. Sicherlich gelangt so weniger Biozid und sonstige Gifte in das Wasser, aber darum geht es in diesem Artikel nicht.

Pilze und Algen, welche Fassaden besonders gerne lieben

Es soll noch kurz erwähnt werden, welche Arten von Algen und Pilzen besonders gerne an den Fassaden knuspern:

Algen

  • Grünalgen – alle Vertreter der Chloroplastida, welche keine Landpflanzen sind
  • Cyanobakterien –  2000 Arten, haben die Fähigkeit der Photosynthese inne

Pilze

  • Fungi imperfecti – sind für den Großteil der mit Pilz befallenen Fassaden verantwortlich

Besonderes Problem bei Algen und Pilzen an Fassaden

Bevor kurze Lösungsansätze erläutert werden, soll betont werden, dass Algen und Pilze die Fähigkeit entwickeln ihre Struktur dahingehend zu ändern, dass sie auf Dauer resistent gegen Biozide werden. Diese besondere Fähigkeit macht sie besonders hartnäckig und widerstandsfähig. Eine Universallösung gegen Pilze und Algen an Fassaden gibt es zurzeit noch nicht, auch wenn sich die Forschung bemüht biozidfreie Mittel zu finden. Erste technische und bauphysikalische Lösungsansätze können vielleicht helfen , das Problem nachhaltig zu bekämpfen.

Was kann man gegen Algen und Pilze tun ?

Für einen nachhaltigen Schutz gegen Algen und Pilze ist es ganz besonders wichtig, dass das WDVS technisch einwandfrei ausgeführt wird. Auf einige Dinge ist besonders zu achten:

  1. Reinigen und trocknen Sie den Untergrund besonders gründlich
  2. Im Falle der Bestrahlung mit einem Hochdruckreiniger, so empfiehlt es sich, nicht frontal auf die Oberfläche zu zielen. So dringt weniger Wasser in die Poren ein.
  3. Alkalische mineralische Putze und Farben bewirken nur einen kurzzeitig Schutz, da die natürliche Alkalität ausgewaschen wird.
  4. Bedenken Sie ferner, dass mineralische Systeme nicht mit Bioziden bestrichen werden sollten, da ihre Alkalität diese Wirkung aufhebt.
  5. Bei organischen Systemen werden Biozide ebenfalls schrittweise ausgewaschen
  6. Wählen Sie daher eine hydrophobe Oberschicht, um das Wasser abzuweisen und ein Eindringen in den Poren zu verhindern

Ihre Erfahrungen mit Algen und Pilzen

wdvs-kompendium.de ist sehr interessiert an Informationen und Erfahrungen aus erster Hand. Daher freuen wir uns über jeden Kommentar und Erfahrungsbericht mit Algen und Pilzen an Fassaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.