Deutscher Fassadenpreis 2014 – Schöne Fassaden

Großer Fassadenpreis 2014

Deutscher Fassadenpreis 2014

Auch in diesem Jahr verlost Brillux wieder den deutschen Fassadenpreis. Bereits 23 Mal wurde der sogenannte Fassaden-Oskar verliehen, sowohl an Handwerkern und an Architekten. Als einer der größten Wettbewerbe für Ausbau und Fassade in Deutschland gibt es auch diesmal viel Arnerkennung, Ruhm und natürlich Preisgelder, diesmla in Höhe von 22.000 Euro, zu gewinnen. Doch weitaus interessanter für alle Teilnehmer dürfte der langfristige Erfolg sein: mehr Bekanntheit, mehr Trophäen, mehr Kunden. Nicht nur für Handwerker wie Maler oder Stuckateure sind hier gefragt, ihre Projekte einzureichen. Auch Architekten und Bauherren können mitmachen, müssen auf dem Formular lediglich den Handwerker nennen, welcher die Fassadenarbeiten ausführte.

Wettbewerb für schöne Fassaden und stilvolle Wärmedämmung

Hätte man sich hier auf eine gemeinsame Totalsanierung geeignet, so hätten die Nachbarn sicher auch Geld gespart. Die Zahl der Fassadensanierungen steigt in Deutschland rasant. Mit ihnen auch die Anforderungen, welche an Fassade und Dach gestellt werden. Längst möchten Bauherren nicht mehr nur eine funktionstüchtige Wärmedämmung, um langfristig Energie zu sparen, sondern sie muss auch am Ende schön aussehen. Der ästhetische Aspekt tritt immer häufiger in den Vordergrund. Nicht nur für einzelne Fassaden und Gebäudeansichten sind schöne Motive und Farben erwünscht, sondern es werden immer mehr Stimmen laut, welche ein harmonisches Gesamtbild der Umgebung fordern. Mitunter formieren sich sogar ganze Nachbarschaften zwecks einer Totalsanierung oder Neudämmung der Fassade ihrer Eigenheime.  Dies trifft vor allem auf Reihenhäufer und einzelne Haushälften zu. Abgeschnittene und voneinander unterschiedliche Formen und Farbverläufe sind nämlich sofort von der Straße sichtbar und hinterlassen ein negatives Gesamtbild. Wärmedämmverbundsysteme werden bereits seit den 1980er Jahren flächenmäßig verarbeitet. Doch um Design, Schönheit und Ästhetik hat man sich erst seit neuestem gekümmert. Der deutsche Fassadenpreis fördert dieses Bewusstsein und zeigt, dass Fassaden und WDVS nicht immer nur weiss oder grau sein müssen. Mit etwas Mut trägt WDVS nicht nur zur Energieeinsparung bei, sondern sorgt auch für ein schöneres Lebensumfeld für den Bauherren und jeden Betrachter.

Kategorien

Der deutsche Fassadenpreis 2014 wird nach folgenden Kriterien vergeben

  • Kategorie 1:
    Einfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser, Mehrfamilienhäuser
  • Kategorie 2:
    Industrie- und Gewerbebauten
  • Kategorie 3:
    Historische Gebäude und Stilfassaden
  • Kategorie 4:
    Öffentliche Gebäude
  • Kategorie 5:
    WDVS-Fassaden (Wärmedämmverbundsysteme)

Kriterien für den Fassadenpreis

Objekte, welche zur Teilnahme eingereicht werden, müssen zunächst einmal mit Brillux Produkten realisiert worden sein.

Die Jury bewertet nach den folgenden Kriterien:

  • stilistisch bzw. historisch angemessene Farbigkeit
  • gelungene Einbindung der Fassade in das architektonische Umfeld
  • gestalterische Einfügung werblicher Bestandteile in die Gesamtfassade

Anmeldung für Betriebe und Architekten

Wer am Fassaden Wettbewerb teilnehmen möchte, der kann sich ganz einfach anmelden unter:

www.fassadenpreis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.